C. U. FRANK

ICH KANN ES NOCH IMMER NICHT SEHEN

 

AUSSTELLUNG 10.05. - 24.05.2019

VERNISSAGE 10.05.2019 ab 19.00 Uhr

 

 

C. U. FRANK

 

In Bamberg geboren, Studium Kommunikationsdesign in Würzburg, 1982 Diplom bei Prof. Bruno Paul Lottermann, bis 1988 Philosophie-und Theologiestudien an der Julius-Maximilian-Universität in Würzburg, Entstehung der Gedichtezyklen 'Ein Tag.Eine Nacht', 'Das Brüllen der Eule', 'Dienst des Idioten', Entstehung des Romanmanuskriptes 'Chronik eines Lauschenden', handschriftliche Aufzeichnungen seit ca.1980 unter dem Titel 'Papiere'

freischaffend als Bildende Künstlerin seit 1994 Atelier in Düsseldorf lebt und arbeitet in Düsseldorf.

 

FOTOGRAFIEN

Andreas Borowy & Michael Dohle

 

AUSSTELLUNG 08.03. - 22.03.2019

VERNISSAGE 08.03.2019 um 19.00 Uhr

 

 

Öffnunszeiten während der Ausstellung

Mi. von 17.00 bis 20.00 Uhr

Do. von 14.00 bis 18.00 Uhr

Fr. von 17.00 bis 20.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 

Michael Dohle, geboren 1942, lebt und arbeitet in Hergenrath, Belgien.

Seit 1982 präsentiert Dohle dem breiten Publikum künstlerische Projekte, erhielt 2004

den Kunstpreis Neues Kunsthaus Ahrenshoop und ist Mitglied der Münchener Secession.

Auszug aus “Der Paragone“ von Prof. Dr. Wolfgang Becker zu Michael Dohle:

…“ungewöhnlicher als der Maler, der fotografiert, ist freilich der Fotograf, der malt

oder der seinen Fotoarbeiten den Anschein von gemalten Bildern gibt. Michael Dohle          habe ich 2010 in einer kleinen Ausstellung zu Gedichten von Herta Müller und

Oskar Pastior "Atemschaukel Aufheizkörper" kennen gelernt und verwundert ein                 Landschaftsdiptychon und einige große Fotoabzüge angeschaut, die nicht wie

Fotografien aussahen“.

 

Seit 45 Jahren und somit seit frühester Jugend beschäftigt sich Andreas Borowy

mit der Fotografie.

Borowy machte die Berufung zum Beruf und führte in Aachen ein Studio mit

analogem Fachlabor.

Heute arbeitet der Fotograf auch digital und zeigt bei der Ausstellung

im Blackoffice verschiedenste Wege und Strecken der Fotografie von Schottland

über Portugal, die deutsche Küste bis zum Aquazoo in Düsseldorf.

Die Nähe zum Wasser, nah am Wasser.

Andreas Borowy lebt und arbeitet in Aachen.

 

                    13 KÜNSTLER

         40 LIEBLINGSSTÜCKE

malerei  objekte  skulpturen  collagen

 

Ausstellung 30.11. - 21.12.2018

Vernissage am 30.11.2018 um 19.00 Uhr

 

Öffnungszeiten während der Ausstellung

Mi. + Fr. von 17.00 bis 20.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 

Zum Jahresabschluss zeigen Kollegen aus dem BBK Kunstforum Düsseldorf eine vielseitige Auswahl ihrer Arbeiten.

Zu sehen sind Ölgemälde von Friederike Vahlbruch und Susanne Pfefferkorn, Aquarelle von Amos Plaut oder auch analoge Collagen von Nick Esser.

Zeichnungen auf Zeitungspapier von Birgitta Jacoby oder kleine Lieblingsstücke auf  Toilettenpapier von Barbara Verhoeven treffen auf Leinwandbilder der Künstler Markus Schultz, Gabi Kaiser und Sigrid Beuting. Eine kleine Serie digitaler Fotocollagen stellt Elena Wohlreich vor. Steinskulpturen von Christina Webeler stehen im Dialog mit Objekten aus  Eisen und Holz des Künstlers Günter Claus.    

Die Produzentengalerie Blackoffice in Düsseldorf hat ihre Wahl getroffen und präsentiert einen kleinen Querschnitt unterschiedlichster Genres - Vierzig Lieblingsstücke von dreizehn Künstlern. 

 

Folgende Künstler stellen aus:

Sigrid Beuting , Günter Claus, Nick Esser, Birgitta Jacoby, Gabi Kaiser, Susanne Pfefferkorn, Amos Plaut, Achim Schmacks, Markus Schultz, Friederike Vahlbruch, Barbara Verhoeven, Christina Webeler und Elena Wohlreich.        

 

BIRGITTA JACOBY

ZWEINS

Ausstellung 05.10. - 26.10.2018

Vernissage am 05.10.2018 um 19.00 Uhr

 

Seit 1984 beschäftigt sich die Künstlerin Birgitta Jacoby mit Fotografien ihres Vaters.

Überlagerungen, Verschiebungen und Abdeckungen setzte die Künstlerin mit hilfe eines damals noch handelsüblichen Kopiergerätes um. Ein Fotograf erstellte dazu die passenden Negative.

Aus diesen Überlagerungen entstanden androgyne Wesen. Seit 2015 überträgt Birgitta Jakoby die entstanden Werke in die Ölmalerei. Zu sehen sind 10 Motive aus der Serie "Selbstdarstellung".

Positiv – negativ, schwarz und weiß.

Wer schaut durch wen?

 

Öffnungszeiten während der Ausstellung:

Mittwoch und Freitag von 17 bis 20 Uhr

und nach Vereinbarung

ETALAGE No.5  24/7

bis 31.08.2018

 

SEDDIK GASMI (TAXIKÜNSTLER)

Erlebnisse aus einem Taxi

 

 

 

Künstlerische Leitung: Achim Schmacks

WIR WERTEN NICHT, WIR GEBEN MÖGLICHKEITEN, VERMITTELN UND UMGEBEN UNS
MIT NETTEN MENSCHEN UND KUNST, DIE SINN MACHT.

BESUCHEN SIE UNS! WER DA WAR, KOMMT WIEDER!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schmacks Kunst